Menu
Menü
X

Verabschiedung der ABC-Füchse in Fellingshausen

Für sieben "ABC-Füchse" ging am 23.07. die Zeit im Fuchsbau zu Ende. In einer feierlichen Runde im Außenbereich der KiTa verabschiedeten KiTa-Leiterin Petra Haus, ihre Stellvertreterin Susanne Enzingsmüller-Seitz, Erzieherin Sina Blahusch sowie Pfarrer Daniel Schweizer die Kinder im Beisein ihrer Eltern und Familien.

Mit einer Spur Optimismus ging der Blick nach vorne, aber auch zurück: Was haben die Kinder nicht alles in der KiTa gelernt: Dass jeder Mensch etwas besonderes ist, wie toll es ist, am Geburtstag im Mittelpunkt zu stehen, dass es verschiedene Meinungen geben kann, dass andere auch manchmal Recht haben oder wie es ist, als erster auf der Rutsche zu sein. Und auch den ABC-Füchsen fiel noch eine Menge ein, was sie aus ihrer Zeit im Fuchsbau mitnehmen werden.

Nach einer kurzen Ansprache, in der er den Kindern Mut machte für die Schritte, die vor ihnen liegen, segnete Pfarrer Daniel Schweizer die Kinder mit ihren Familien ein. Als Abschiedsgeschenk der KiTa bekamen Sie ein kleines Holzkreuz, das sie begleiten sollte.

Nachdem Susanne Enzingsmüller-Seitz die Kinder in die Geheimnisse des Zuckertütenbaums einführte, kam der Rausschmiss der Kinder - wortwörtlich:

In großem Bogen verließen sie die KiTa und wurden vor dem Eingang von ihren Eltern und Geschwistern wieder in Empfang genommen. Und welch Überraschung: Just zu diesem Zeitpunkt trug der Baum vor der KiTa schöne, bunte Zucker(schul)tüten, die die Kinder sich mitnehmen durften.

Als Dank für die Betreuung und Fürsorge überreichten die Eltern der ABC-Füchse der KiTa ein hölzernes Reitpferd, an dem gewiss noch viele Kinder der KiTa ihre Freude haben werden.


top