Menu
Menü
X

Neues Lesepult und neuen Kerzenständer in Dienst gestellt

Für den Kirchenvorstand dankte im KV-Mitglied Nicole Schellhaas.

Dank an den Rodheimer Kreator und Künstler Jürgen Crombach und die Firma Adam für die Realisation der beiden Projekte.

Aus ökologischen und ökonomischen Gründen konnte zwar ob der Energiesituation das neue Lesepult und der neue Kerzenständer nicht an Ort und Stelle in der altehrwürdigen Rodheimer Kirche offiziell in Dienst gestellt werden. Dennoch war es im Ev. Gemeindehaus in Rodheim möglich, die vom Rodheimer Kreator und Künstler Jürgen Crombach gemeinsam mit der Firma Adam Innenausbau in Rodheim kreierten neuen Utensilien des Gotteshauses der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dazu war auch der frühere Probst für Oberhessen, Pfarrer Klaus Eibach, nach Rodheim gekommen, um den Gottesdienst am vierten Advent zu gestalten. Die musikalische Begleitung am Keyboard hatte in bewährter Weise Erhard Hirz übernommen.

Für den Kirchenvorstand Rodheim/Vetzberg erinnerte Nicole Schellhaas daran, dass der Kirchenvorstand bereits 2019/20 beschlossen hatte, einen neuen Kerzenständer anzuschaffen. Pandemie bedingt dauerte die Realisierung dann doch länger. Silke Hüttl hatte dafür gesorgt, dass der ursprüngliche Kostenrahmen eingehalten werden konnte. Annelie Schlierbach und das Pfarrbüro bat dann Jürgen Crombach um die „dekorative“ Gestaltung. Der Kerzenständer konnte schon Ostern in Gebrauch genommen werden. Um den Kerzenständer zu ergänzen und für eine gute Lesemöglichkeit in der Kirche zu sorgen, wurde dann noch das Lesepult in Auftrag gegeben. Dies gestaltete Jürgen Crombach ebenfalls mit de Firma Adam. Nicole Schellhaas überreichte an Jürgen Crombach einen Essens-Gutschein als Dank, den Jürgen nun mit seiner Gattin Inge geniessen kann.

Kerzenständer und Lesepult fügen sich harmonisch in das bestehende Ambiente des Altarraumes der Rodheimer Kirche ein. Bereits bei günstigerer Witterung wird die Kirche wieder in Gebrauch genommen und die Gottesdienste werden dann mit den neuen Elementen gefeiert werden.


top