Menu
Menü
X

Neues Gesicht auf der Kanzel, Klaus Waldschmidt, Lektor im Verkündigungsdienst

Klaus Waldschmidt vor dem Altar in Bieber

Klaus Waldschmidt

In einem Festgottesdienst am Reformationstag hat die Pröpstin für Nordnassau, Sabine Bertram-Schäfer, die neuen Lektorinnen und Lektoren für die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) offiziell beauftragt. Sie wurden in der evangelischen Kirche in Gladenbach-Runzhausen vom Ausbildungs-Team eingesegnet. Damit können sie nun Gottesdienste mit Lesepredigten halten. Unter ihnen Klaus Waldschmidt von der Emmausgemeinde Bieber, mit weitern zehn Lektoren.

Klaus Waldschmidt gehört dem Bieberer Kirchenvorstand seit nahezu 25 Jahren an und war u.a. 12 Jahre Beauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit des Ev. Dekanates Gladenbach. Nicht nur Pfarrpersonen können in der evangelischen Kirche Gottesdienste leiten, auch Lektoren und Prädikanten werden dazu beauftragt.

„Fundament des Glaubens und Grundlage jedes Gottesdienstes sei Jesus Christus, erinnerte die Pröpstin. „Christus geht mit uns durch unser Leben“, sagte sie. Das gelte auch für Zeiten, in denen man sich vielleicht traurig und mutlos fühle. „Er hat den Grund gelegt und tröstet, bestärkt und ermutigt uns“.

Das Ausbildungsteam unter Federführung der stellvertretenden Dekanin des Dekanates Biedenkopf-Gladenbach, Christina Ronzheimer, hatte die Lektorinnen und Lektoren rund ein Jahr lang ausgebildet, um sie für ihren Dienst zu befähigen. Vor dem Hintergrund des Pfarrermangels in den Gemeinden und der zu erwartenden Pensionierungswelle bei den Pfarrerinnen und Pfarrern ist die Lektoren-Ausbildung ein wichtiger „Baustein“, um auch in Zukunft während der Vakanzen das Gottesdienst-Angebot in den Gemeinden mit sicherstellen zu können.

Im Anschluss an den Festgottesdienst fand ein Empfang im Gemeindehaus in Runzhausen statt.


top