Menu
Menü
X

Bieberer Kirmesgottesdienst/Festgottesdienst zum 75jährigen Bestehen der KSG Bieber

Kirmesgottesdienst Bieber

Zwischen Biertheke und Sektbar und Kirmesbänken: Zum 75jährigen der Bieberer Kirmes gestalteten Pfarrerin Imogen Kasemir-Arnold und Marie-Christin Reinhardt einen Gottesdienst.

Zwischen Biertheke, Sektbar und Kirmesbänken fand der Bieberer Kirmesgottesdienst, auch zum 75jährigen Bestehen der KSG Bieber, statt. Dazu konnte Pfarrerin Imogen Kasemir-Arnold  über  60 Besucher  im Bieberer Kirmeszelt an Pfingsten, dem Geburtstag der Kirche, herzlich begrüßen. Die musikalische Gestaltung hatte Karin Rink am Klavier übernommen. 

Zu Beginn sang die versammelte Gemeinde „Morgenlicht leuchtet“. Pfarrerin Imogen Kasemir-Arnold dankte zu Beginn der Burschen- und Mädchenschaft „Biewwere Krähre“ und der KSG sowie den Mitarbeitern für die Organisation und Vorbereitung des Gottesdienstes. Für die Technik zeichnete Ralf Knecht verantwortlich.  Vor der Predigt sangen alle gemeinsam – passend zum KSG-Jubiläum – Unser Leben sei ein Fest“. Marie-Christin Reinhardt von der Burschen- und Mädchenschaft „Biewwere Krähre“ gestaltete den Gottesdienst mit „Gedanken zu den Empfindungen der Menschen damals bei der Aussendung des Heiligen Geistes mit und schlug einen Bogen zur Gegenwart.

Pfarrerin Kasemir-Arnold predigte dann auf der Bühne des Kirmeszeltes und verglich den Heiligen Geist mit einem Seidentuch, das auf den Kopf gelegt – dies besorgte Organistin Karin Rink – nicht belastet und die Stimmung nicht drückt, aber wir merken, wie wir uns selbst verändern“, so Kasemir-Arnold. „50 Tag nach Ostern feiern wir den Geburtstag der Kirche. Die Heilig-Geist-Kraft ist unterwegs. Wo Erstarrung war, kommt etwas in Bewegung. Wo sich Menschen von Gottes Geist-kraft erfassen lassen, geschehen besondere Dinge“, sagte die Pfarrerin. 

Nach der Predigt sangen die Gottesdienstbesucher gemeinsam „Komm, Heiliger Geist“. Mit Gebet und Segen klang der Kirmesgottesdienst aus. Die Kollekte war für die Arbeit des Ökumenischen Rates der Kirchen bestimmt. Pfarrerin Kasemir-Arnold dankte zum Schluss allen Mitwirkenden des Gottesdienstes. Im Anschluss an den Gottesdienst verweilten die Besucher im Kirmeszelt bei einem kühlen Getränk zum Gedankenaustausch.


top